Bunkhouse Film

Man nennt mich Macher

Dokumentarfilm über den Sportfunktionär Hermann Neuberger.

Der Triumph bei der Fußball-WM vor 40 Jahren im eigenen Land war der Startpunkt für die außergewöhnliche Karriere des Völklingers Hermann Neuberger. Nachdem er die WM 1974 hervorragend organisiert hatte, wurde er im folgenden Jahr Präsident des Deutschen Fußball Bundes und blieb es bis zu seinem Tod 1992. Als Vizepräsident des Weltverbandes organisierte er alle WM-Turniere bis 1990, als das Team von Franz Beckenbauer den dritten Titel für Deutschland gewann.

Regie: Boris Penth

Kamera: Meinolf Schmitz

Schnitt: Philipp Majer

Musik: Jens Fischer

Produktion: Barbara Wackernagel-Jacobs

© carpe diem, SR

Man nennt mich Macher